thinking

Poetic Thinking in Karachi
Auf Einladung des Goethe-Instituts reist Swantje Rößner nach Pakistan, um an der Universität Karachi mit jungen Studenten zu arbeiten. Im Gepäck: Poetic Thinking. Wird sich die Methode in einer fremden Kultur bewähren?
AKTUELL
12. Juli 2019

DESIGN THINKING • DIGITALISIERUNG • ENTREPRENEUR • KICK-OFF • KREATIVITÄT • START-UP • TEAMBUILDING

Digikara macht junge Studierende fit

Es ist der Eröffnungsworkshop für ein fünfmonatiges Entrepreneur-Programm an der Universität Karachi, den Swantje Rößner übernimmt. Organisiert vom dortigen Goethe-Institut bringt das Programm mit dem Titel Digikara 24 Studierende aus den Bereichen Film, Animation, Industrial Design, Graphic Design und Fine Arts zusammen. Sie werden im Laufe des Jahres Ideen für digitale Start-ups erarbeiten und dabei alle vier Wochen durch Experten aus Deutschland und den USA unterstützt werden.

Poesie kennt keine Grenzen

15 Studentinnen und 9 Studenten aus unterschiedlichen Jahrgängen und Fachbereichen schauen Swantje Rößner erwartungsvoll an. Mit ihrem Verständnis von Poesie können die jungen Pakistanis sofort etwas anfangen. Alle lassen sich hochmotiviert auf Poetic Thinking ein und finden schnell ins interdisziplinäre Arbeiten. Sie überwinden nicht nur fachliche, sondern auch gesellschaftliche Hürden. Ganz bewusst hat das Goethe-Institut vor allem Studentinnen ausgewählt, die von den Entwicklungsmöglichkeiten unter dem Dach von Digikara profitieren sollen. Selbstbewusst nehmen die jungen Frauen dieses Angebot an. Eine Studentin aus dem Bereich Industrial Design konzentriert sich auf die Ästhetik und Funktionalität künstlicher Gliedmaßen. Sie arbeitet an einem Animationsfilm, der sich mit der Ethik und neuen Bedeutung von künstlichen Organen beschäftigt. Und ihre männlichen Kommilitonen? Auch sie lassen alte Rollen hinter sich. Ein Dokumentarfilm-Student engagiert sich z.B. innerhalb eines Projekts, das Frauen zu mehr wirtschaftlicher und sozialer Selbstständigkeit führen soll.

Menschliche Sehnsüchte weltweit

Wie lassen sich die Sehnsüchte der Menschen in naher Zukunft erfüllen? Dieser Bezugspunkt wird von den Studierenden sofort angenommen. Sie träumen und bauen an der Uni in Karachi genau so, wie junge Menschen an europäischen Hochschulen. Die Arbeit mit den Charakteren und der Dramaturgie von Poetic Thinking funktioniert kulturübergreifend und führt nach vier Tagen zu sehr wertvollen Ergebnissen. Am Ende des ersten Workshops hat jeder einzelne Student eine klare Vorstellung davon, welche Themen und Ansätze, welche Konflikte und Herausforderungen er oder sie in den nächsten Monaten angehen möchte. Die Professoren und die Mitarbeiter des Goethe-Instituts sind beeindruckt: Der Boden für verschiedene digitale Projekte mit Start-up-Potential ist bereitet.

Gerne mehr davon

Gerne mehr davon Trotz der völlig anderen Lebensumstände und Arbeitsbedingungen besitzt dieses Projekt eine Aktualität und Stärke, die sich mit Studentenprojekten in Europa messen kann. Die Begeisterung der jungen Menschen in Pakistan und das Niveau ihrer Arbeit zeigt die große Notwendigkeit, weitere Kooperationen auf den Weg zubringen. Dazu hat neben der hervorragenden Vorbereitung durch das Goethe-Institut unter Leitung von Stefan Winkler auch die Offenheit von Durriya Kazi, Leiterin des Department of Visuals Studies, beigetragen. Ihr Wunsch, die Studierenden zu neuen Perspektiven zu führen und ihre gegenseitige interdisziplinäre Unterstützung in frühzeitiger Kooperation zu üben, scheint in Erfüllung zu gehen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten in Deutschland und Pakistan für diese großartige gemeinschaftliche Leistung.
„Der Auftakt zu unserem Programm hat mit Ihrer Hilfe so großartig geklappt.“

Dann geht's hier weiter!

Senden Sie uns Ihr Anliegen, wir melden uns bei Ihnen.

Ähnliche Beiträge

Premiere im Design Studio

Wir bieten nun Poetic Thinking, eine ursprünglich für unsere gestalterische Arbeit entwickelte Methode, erstmals als Workshop bei uns im Studio an. Geladene Gäste aus verschiedenen Professionen testen das neue Format.

Umbau bei Poetic

Think & Build ist das Motto, wenn wir unser Studio für Workshops nutzen. Wir haben kräftig umgebaut und den perfekten Raum zum Denken, Inspirieren und Umsetzen geschaffen. Für unsere Projekte – und für unsere Kunden.

Ja

Ich habe Interesse

und möchte per E-Mail kontaktiert werden